Die O-Antiphonen vor Weihnachten


Die 1. Antiphon (17. Dezember):

O Sapientia, quae ex ore Altissimi prodisti, attingens a fine usque ad finem fortiter suaviter disponensque omnia: veni ad docendum nos viam prudentiae.
O Weisheit, die du aus dem Mund des Höchsten hervorgingst – umspannend von einem Ende bis zum anderen mit Macht und mit Milde ordnend das All: komm, zu lehren uns den Weg der Klugheit.


Die 2. Antiphon (18. Dezember):

O Adonai et Dux domus Israel, qui Moysi in igne flammae rubi apparuisti et ei in Sina legem dedisti: veni ad redimendum nos in brachio extento.
O Adonai und Führer des Hauses Israel, der du Mose in der Feuerflamme des Dornbuschs erschienst und ihm auf dem Sinai das Gesetz gabst: komm, uns zu erlösen mit erhobenem Arm.


Die 3. Antiphon (19. Dezember):

O radix Jesse, qui stas in signum populorum, super quem continebunt reges os suum, quem gentes deprecabuntur: veni ad liberandurn nos, iam noli tardare.
O Wurzelsproß Isais, der du dastehst als Zeichen für die Nationen – vor dem die Könige ihren Mund schließen, den die Völker anflehen: komm, uns zu befreien, säume nicht länger.


Die 4. Antiphon (20. Dezember):

O clavis David et sceptrum domus Israel; qui aperis et nemo claudit; claudis et nemo aperit: veni et educ vinctum de domo carceris, sedentem in tenebris et umbra mortis.
O Schlüssel Davids und Zepter des Hauses Israel – der du öffnest und niemand schließt; du schließt, und niemand öffnet: komm und führe den Gefangenen aus dem Kerker, den, der sitzt in Finsternis und Todesschatten.


Die 5. Antiphon (21. Dezember):

O Oriens, splendor lucis aeternae et sol iustitiae: veni et illumina sedentes in tenebris et umbra mortis.
O Aufgehender (Stern), Glanz des ewigen Lichtes, Sonne der Gerechtigkeit: komm und erleuchte, die sitzen in Finsternis und Todesschatten.


Die 6. Antiphon (22. Dezember):

O Rex gentium, et desideratus earum, lapisque angularis, qui facis utraque unum: veni et salva hominem, quem de limo formasti.
O König der Völker und ihr Ersehnter; du Schlussstein, der du die beiden zu einem machst: komm und heile den Menschen, den du aus Lehm gebildet hast.


Die 7. Antiphon (23. Dezember):

O Emmanuel, Rex et legifer noster, exspectatio gentium et Salvator earum: veni ad salvandum nos, Domine Deus noster.
O Emmanuel, unser König und Gesetzgeber, du Erwartung der Völker und ihr Heiland: komm, heile uns, Herr, unser Gott.



Jubiläum 2014

Oblatentreffen

23. - 24. Juni 2018

01. - 02. Dezember 2018

Benediktusregel-APP

Gebetszeiten

freitags:
05.30 Uhr Vigil und Laudes
12.00 Uhr Mittagshore
18.00 Uhr Vesper
19.30 Uhr Komplet

Benediktusmedaille

Glocken der Basilika

Impressum Datenschutz Kontakt Anfahrt

© 2018 Oblaten der Benediktinerabtei Ottobeuren

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren